Häufig werden in Unternehmen nicht laufend Stellen besetzt, besonders, wenn das Unternehmen schon seit längerem am Markt ist, gut besetzt ist und keine größeren Veränderungen der Leistungen oder Strukturen anstehen. Somit lohnt es sich häufig schlicht nicht, ein eigenes Bewerbermanagement aufzubauen. Hierfür müssten zunächst Mitarbeiter geschult oder neu eingestellt werden. Wird das Bewerbermanagement outgesourct, profitieren Unternehmen von der Erfahrung und Expertise des Dienstleisters und müssen sich nicht um den Aufbau eines eigenen Bewerbermanagements sorgen.