Energiebranche

Beispielpositionen in der Energiebranche

Account Manager Strom
Consultant Renewable Energies
Energieberater im Außendienst
Leiter Marketing Kommunikation
Pricing Manager
Product Marketing Manager
Projektleiter Energiekonzepte
Projektleiter Qualitätsmanagement
Qualitätsleiter
Sales Consultant Energie
Short Term Trader

Wir sind Ihr Partner für’s Recruiting in der Energie

Ener|gie

[französisch énergie spätlateinisch energia griechisch enérgeia = wirkende Kraft, zu: érgon = Werk, Wirken; Fähigkeit eines Stoffes, Körpers oder Systems, Arbeit zu verrichten]

Die gesamte Energiebranche sowohl in Deutschland, Europa als auch weltweit steht vor enormen Umwälzungen. Der Fokus verlagert sich von der reinen Energieerzeugung der Versorgungsbetriebe hin zu Nachhaltigkeit und günstigerer Bereitstellung von Energie. Durch die Energiewende wird eine der großen Herausforderungen in der Branche gerade für die traditionellen Anbieter sein, sich den Veränderungen anzupassen. Alte Geschäftsmodelle wollen dabei noch so gut wie möglich ausgeschöpft werden. Parallel soll ein erfolgreicher Übergang hin zu neuen Geschäftsstrategien, die im Zuge der Energiewende nötig werden, gewährleistet werden.
Auch für den Arbeitsmarkt bedeutet der Energiewandel eine enorme Veränderung. Durch die Entwicklung und Einführung erneuerbarer Energien und Energiekonzepte werden immer wieder aktuelleres Wissen und neue Kompetenzen benötigt, die potenzielle Mitarbeiter mitbringen müssen. Für einen erfolgreichen Veränderungsprozess vom reinen Energieerzeuger hin zu einem innovativen Energiedienstleister übernimmt das Recruiting in der Energie hier eine zentrale Schlüsselrolle. Immer mehr Unternehmen aus der Energiebranche verwenden große Mühen darauf, mit gezielten Maßnahmen geeignetes Personal für sich zu finden.

Neuer Schwung durch die Energiewende

Durch die Energiewende ist die Energiebranche wieder in Schwung gekommen. Nachdem die etablierten Erzeuger sich lange auf ihrem Erfolg der vergangenen Jahrzehnte ausgeruht haben, sind die enormen Veränderungen in der Gesellschaft an den meisten Unternehmen schlicht vorbeigegangen. Der Klimawandel, die Endlichkeit der fossilen Energiequellen sowie der stetig wachsende gesellschaftliche Druck und die Forderung nach mehr Umweltfreundlichkeit für einen nachhaltigeren Lebensstil können nun nicht mehr ignoriert werden.
Somit sind Anpassungen und Veränderungen in der Energiebranche von hoher Notwendigkeit. Der Trend geht hin zu erneuerbaren Energien, die aus Wind- Sonne- und Wasserkraft gewonnen werden, und spätestens seit dem Beschluss zum Ausstieg aus der Atomenergie immer weiter weg von endlichen oder gefährlichen Ressourcen wie Kohle und Atomkraft.
Auch die zentrale Produktion der Energien ist nicht mehr das non plus Ultra: jeder Bürger hat die Möglichkeit, durch Erfindungen wie Photovoltaikanlagen selbst zum Energieproduzenten und somit auch zum Selbstversorger zu werden. Das Bewusstsein für das Thema Energie ist in den letzten Jahren also enorm gestiegen und das merken auch die Energiekonzerne.

Arbeitsmarkt Energie stark in Bewegung

Unternehmen in der Energiebranche werden immer mehr vom reinen Energielieferanten und –produzenten zum Energiedienstleister oder sogar Energiemanager.

Es sollen nicht wie früher ausschließlich die Produkte angeboten werden, sondern eine Dienstleistung, die auch den Aufbau und die Pflege von Kundenbeziehungen beinhaltet. Allein dadurch werden in der Energiebranche neue Mitarbeiter mit ausgeprägter Service- und Dienstleistungskompetenz sowie ein stärker ausgebautes Vertriebsnetz benötigt.
Besonders durch die Energiewende ist der Arbeitsmarkt und somit auch das Recruiting in der Energie stark in Bewegung, in den fossilen Energien werden in der Zukunft Jobs wegfallen, in den erneuerbaren Energien werden jedoch laufend neue Jobs geschaffen. Eine eins-zu-eins-Übertragung der Aufgaben ist jedoch in diesem Fall nicht möglich, da andere und neue Kenntnisse gefordert werden. Im Recruiting von neuen Mitarbeitern in der Energiebranche wird es also von hoher Wichtigkeit sein, neue Talente zu entdecken, die vorrangig innovative Konzepte unterstützen sollen.
Laut Experten ist die Rede von bis zu 230.000 neuen Arbeitsplätzen in der Energiebranche bis zum Jahr 2050, diese sollen insbesondere im Gebiet der Energieeffizienz entstehen. Ständig werden neue Positionen besetzt und geschaffen, die es vor einigen Jahren oder sogar Monaten nicht einmal gab. Besonders das Consulting ist aktuell auf dem Vormarsch. Hier unterstützen Energieconsultants und –berater den Wandel vom Energieproduzenten hin zum Energiedienstleister.

Klimawandel und Wende Energiebranche

Trotz der Energiewende und des Trends hin zu erneuerbaren Energien bleibt die klassische Energiewirtschaft ein starkes Standbein in der Energiebranche. Dieses Standbein gilt es nicht zu vernachlässigen und gleichzeitig offen für neue Innovationen und Herausforderungen zu sein.
Die wohl größte Herausforderung stellt jedoch der Klimawandel und damit einhergehend die Energiewende dar. Wer als Unternehmen in der Energiebranche weiter Bestand haben möchte, muss sich den neuen Anforderungen anpassen und Veränderungen zulassen.
Aber auch Themen wie die Digitalisierung, digitale Transformationen in Unternehmen sowie die Elektromobilität dürfen nicht vernachlässigt werden.
Digitalisierung gilt unumstritten als großer Trend in der aktuellen Zeit. In Bezug auf die Energiebranche ist die digitale Vernetzung das Stichwort. Hier entsteht die Möglichkeit zur Entwicklung neuer Geschäftsmodelle. Jedes Unternehmen muss jedoch seine eigene Strategie finden, um individuelle und erfolgsversprechende Angebote zu kreieren.
Im Thema E-Mobilität geht es um den Netz- und Infrastrukturausbau, an dem besonders die Energiebranche stark beteiligt ist – der Strom zum Laden der Autos muss schließlich irgendwo her kommen. Hier besteht die Notwendigkeit von Zusammenarbeit mit der Automobilbranche, die sich immer mehr in die Entwicklung neuer Mobilitätskonzepte bewegt.

Neue Perspektiven im Recruiting in der Energie

Auch die Energiebranche bleibt vom Fachkräftemangel nicht verschont. Besonders durch die starken inhaltlichen Veränderungen in der Branche werden im Recruiting in der Energie auch viele neue Positionen zu besetzen sein, für die es zum Teil noch keine Ausbildung und dadurch auch keine ausgebildeten Fachkräfte gibt.
Die größte Zahl der Beschäftigten kommt nach wie vor aus dem energietechnischen Bereich, sie arbeitet in der Energieerzeugung oder-verteilung, beispielsweise bei den klassischen Stadtwerken. Hier besteht für Headhunter in der Energiebranche also eine kleine Konstante. Nach wie vor werden besonders Ingenieure aus den Bereichen Elektro-, Verfahrens- und Energietechnik, Bergbau und Maschinenbau gesucht.
Neue Perspektiven ergeben sich in der Energieeffizienz oder auch in der Elektromobilität. Hier ergibt sich für das Recruiting in der Energie das Problem, dass es schlicht noch keine ausgebildeten Kräfte gibt. Mitarbeiter müssen also zwangsläufig lernwillig und innovativ sein, um im aktuellen Arbeitsmarkt Stand zu halten.

Das Identcenter sucht für Sie genau diese innovativen und lernbereiten Fach- und Führungskräfte, die die Energiebranche in ihrer Weiterentwicklung begleiten wollen. Lassen auch Sie sich von unserer Expertise und Fachkenntnis im Recruiting von Energiespezialisten unterstützen und finden Sie wieder genau die passenden Kandidaten für Ihre offene Position!

Wir beraten Sie gern.